Girls'Day und Boys'Day

       

Ein spannender Tag mit positiven Auswirkungen

Am Girls'Day erleben Mädchen in Laboren, Büros und Werkstätten, wie spannend die Arbeit dort ist. In Workshops und bei Aktionen gewinnen die Mädchen Einblicke in den Alltag der Betriebe und erproben ihre Fähigkeiten praktisch und erhalten direkte Antworten auf ihre Fragen. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik.


 

Junge Frauen in Deutschland verfügen über eine besonders gute Schulbildung. Trotzdem wählt mehr als die Hälfte der Mädchen aus nur zehn verschiedenen Ausbildungsberufen im dualen System – kein einziger naturwissenschaftlich-technischer ist darunter. Damit schöpfen sie ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus und den Betrieben fehlt gerade in technischen und techniknahen Bereichen qualifizierter Nachwuchs.

 

Durch den Girls'Day werden Öffentlichkeit und Wirtschaft auf die Stärken der Mädchen aufmerksam – sie sollen dieser gut ausgebildeten Generation junger Frauen neue Zukunftsperspektiven eröffnen. Viele junge Frauen haben durch den Girls'Day eine Ausbildung oder einen Studiengang in ihrem Traumberuf gefunden. Und: Evaluationsergebnisse bestätigen, dass der Girls'Day positiven Einfluss auf das Image von technischen Berufen bei den Teilnehmerinnen hat.


Teilnahme am Girls'Day

An unserer Schule nehmen seit etlichen Jahren Schülerinnen der Mittelstufe (8.-10. Jgst.) am Girls'Day teil, entweder an organisierten Fahrten zu Infoveranstaltungen z.B. in der Technischen Hochschule Deggendorf oder mit selbstorganisierten Tagesaktionen in entsprechenden Betrieben.

Die aktuellsten Informationen zu unseren Girls'Day-Aktionen und Erfahrungen ehemaliger Teilnehmerinnen findet Ihr an der Infotafel "Girls'Day", die immer im Frühjahr in der Aula aufgestellt wird.

Solltet Ihr Fragen zum Girls'Day haben, wendet Euch an unser Girls'Day-Koordinationsteam: Frau Seidl, Frau Palme und Frau Glatzeder.

Weitere Info im Internet:

www.girls-day.de

 

Neue Wege für Jungs

Jungen haben vielfältige Interessen und Stärken. Geht es um die Berufswahl, entscheiden sie sich jedoch oft für Berufe wie Kfz-Mechatroniker oder Industriemechaniker, die traditionell meist von Männern gewählt werden. Natürlich sind das interessante Berufe, aber es gibt noch viele andere Berufsfelder, in denen männliche Fachkräfte und Bezugspersonen gesucht werden und sehr erwünscht sind. Zum Beispiel im sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereich – hier werden viele Nachwuchskräfte gebraucht (siehe Diagramm weiter unten). Um Jungen eine Gelegenheit zu geben, auch diese Berufe auszuprobieren, gibt es den Boys’Day.

 

Unsere "Boys" aus den 8. Klassen beim Besuch der Technischen Hochschule Deggendorf zur Information über "Pflege Dual" im Jahr 2016

 

Neben der Berufserkundung können die Schüler am Boys’Day auch an pädagogischen Workshops teilnehmen. Hier geht es beispielsweise um männliche Rollenbilder, die Vielfalt der Lebensentwürfe und um die Frage, ob das Modell des männlichen Alleinverdieners nicht längst überholt ist. In den Workshops können die Jungs auch ihre sozialen Kompetenzen wie Team- und Konfliktfähigkeit stärken. Daneben bieten Hochschulen Informationsveranstaltungen für Studiengänge im sozialen, pflegerischen und erzieherischen Bereich an.

Prognose: Im Pflegebereich gibt es in Zukunft deutliche Jobchancen - auch (und vielleicht besonders) Männer werden hier sichere Arbeitsplätze finden. (Quelle: www.caritas.de)

 

Teilnahme am Boys'Day

Die rege Teilnahme von Mädchen am Girls'Day in den vergangenen Jahren hat immer mehr Anfragen zu einem ähnlichen Projekt für Jungs hervorgerufen. Im Jahr 2016 wird das erste Mal eine Teilnahme am Boys'Day an unserer Schule angeboten. Es richtet sich, ganz wie beim Girls'Day, an Schüler der Mittelstufe (8.-10. Jgst.).

Solltet Ihr Fragen zum Boys'Day haben, wendet Euch an unser Boys'Day-Koordinationsteam: Frau Rösler und Herr Dobray.

Weitere Info im Internet:

www.boys-day.de

 

 

 

 

Text-/Bildquellen:
www.girls-day.de

www.boys-day.de