Austausch Landau – Béziers (Frankreich)

Freitag, 6. Mai 2016
Voller Vorfreude auf den Rückbesuch starteten 18 Zehntklässler mit ihren Begleitlehrkräften Frau Kellnberger und Frau Kehl-Waas ganz früh am Morgen Richtung Südfrankreich. Genauer ging es in die französische Stadt Béziers im Département Hérault in der Region Languedoc-Roussillon-Midi-Pyrénées. Die Stadt hat ca. 75.000 Einwohner und ist ungefähr 1200 km von Landau a.d. Isar entfernt.
Der Austausch mit der Stadt fand dieses Schuljahr zum ersten Mal statt. Bereits im Dezember 2015 lernten sich die Austauschpartner anlässlich deren Besuches in Landau a. d. Isar kennen.

 


Samstag und Sonntag, 7. und 8. Mai 2016
Das Wochenende verbrachten die Schüler in den Familien. Die meisten machten am Samstag einen Ausflug nach Montpellier, viele sind mit dem Zug gefahren. Die französischen Schüler zeigten ihren Austauschpartnern die Stadt, viele waren zum Beispiel shoppen oder im ''Fise'', einem Festival der Extremsportarten. Den Sonntag verbrachten alle zusammen beim Bowling im Polygone, dies ist ein Einkaufszentrum in Béziers.


Montag, 9. Mai 2016
Am Montag durften die deutschen Schüler den ganzen Tag ihre Austauschpartner im Unterricht begleiten und bekamen Einblick in den französischen Schulalltag. Eine Unterrichtsstunde dauert 55 Minuten und manche hatten bis 18 Uhr Unterricht. An diesem Tag konnten wertvolle Erfahrungen gesammelt und Vergleiche mit dem deutschen Schulsystem gezogen werden.


Dienstag, 10. Mai 2016
Am Dienstagmorgen morgen ging es mit dem Bus zur berühmten Burganlage von Carcassonne. Bei einem Rundgang wurde zuerst die Burg besichtigt. Anschließend konnten in den malerischen Gässchen der ehemaligen Festungsanlage Fotos gemacht und auch viele Mitbringsel erstanden werden.
Anschließend wurde die Stadt Narbonne besucht. Dort wurde die prunkvolle Kathedrale besucht. Anschließend blieb noch Zeit, die Stadt zu erkunden.

 

   


Mittwoch, 11. Mai 2016
Am Mittwochvormittag besuchten die Deutschen gemeinsam mit ihren Austauschpartnern das Schulfest des Lycées Henri IV. Im Großen und Ganzen war es genauso organisiert wie das im Gymnasium Landau a.d.Isar. Alle Schüler übernahmen verschiedene Aufgaben in ihren Stationen, z.B. Karaoke singen des Italienischkurses. Die Landauer Schüler übernahmen das Deutsch Lernen des Deutschkurses, wodurch auch andere Schüler des Lycées kennengelernt werden konnten.
Am Mittwoch den 11.5.2016 war eigentlich ein Ausflug mit unseren französischen Austauschpartnern nach Montpellier geplant, welcher aber leider wegen eines Busdefektes abgesagt werden musste. Stattdessen blieb die Gruppe in Béziers, um dort im Einkaufszentrum „Polygone" Souvenirs und Kleidung einzukaufen.

 


Donnerstag, 12. Mai
Am Donnerstag wurde ein Ausflug in die Küstenstadt Sète unternommen. Zunächst erfolgte ein Spaziergang zum Hafen. Das nächste Ziel war eine Aussichtsplattform am höchsten Punkt der Stadt. Dort wurde Rast gemacht und die schöne Aussicht genossen.
Am Nachmittag ging die Gruppe zum sehr schönen Strand. Das Meer hatte ca. 15°C, war türkis-blau und sehr klar. Danach wurde die Innenstadt erkundet. Viele gingen zum Essen, besichtigten die Stadt oder kauften Souvenirs. Mit dem Zug ging es zurück nach Béziers. Den Abend verbrachte man in Gruppen in der Stadt.

 

      


Freitag, 13. Mai 2016
Der Abschied von der französischen Schülergruppe fiel tränenreich aus – alle waren sich einig: es war eine schöne Woche, in der sich viele Freundschaften gebildet hatten. Pünktlich um 6 Uhr morgens konnte die ganze Gruppe mit dem eigenen Bus die Heimreise antreten, ganz nach dem Motto: « Donc, on y va! »