Lerntutoren

 

Schüler helfen Schülern – mit diesem einfachen Prinzip könnte man die Arbeit der Lerntutoren beschreiben. Ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe helfen in der Hausaufgabenhilfe und der Offenen Ganztagsschule, jüngere Mitschüler individuell zu fördern. Der große Vorteil der Schülertutoren liegt daran, dass sie mit ihrem Denken noch viel näher am Lernstoff der Unterstufe dran sind und deshalb Fragen auf ganz andere Art und Weise beantworten können.

Die Hausaufgabenhilfe ist ein Angebot für alle Schülerinnen und Schüler, die Unterstützung bei ihren Hausaufgaben suchen oder einfach in einer ruhigen Atmosphäre und in Gemeinschaft ihre Arbeiten erledigen wollen. Die Lerntutoren bieten ihre Hilfe Montag bis Donnerstag von 13:30 bis 14:30 Uhr im Raum D 14 an. Das Angebot ist kostenlos und kann auch ganz unregelmäßig genutzt werden.

In der Offenen Ganztagsschule ist das Aufgabenfeld wesentlich breiter: Dort sind die Lerntutoren nicht nur Ansprechpartner bei den Hausaufgaben oder der Schulaufgabenvorbereitung, sondern auch Partner bei der Beschäftigung nach der Lernzeit. Durch diese Unterstützung entsteht eine gute Arbeitsteilung mit den Betreuerinnen, die eine Differenzierung innerhalb der Gruppe ermöglicht.

Die Lerntutoren selbst profitieren ebenfalls von ihrem Einsatz. Sie machen ganz neue Erfahrungen im Umgang mit jüngeren Mitschülern, lernen zu lehren und können sich, ähnlich wie bei einem Praktikum mit einem sozialen Aufgabenfeld auseinandersetzen. Der Einsatz wird deswegen auch auf der Urkunde für Soziales Engagement vermerkt.

Ansprechpartnerin: OStRin Marlene Bachmeier, Pädagogische Betreuerin der Unterstufe