19.12.2018
REdUSE - die Multivisionsshow zum Thema Nachhaltigkeit





 

Am Montag fand in der Mensa des Gymnasiums Landau eine Multivisionsschau zum Thema „REdUSE – über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde" für alle Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen statt. Der Moderator Simonis begann zunächst den Begriff „Ressourcen" mit den Schülern zu definieren und zeigte dann an vielen Bespielen auf, wie sorglos wir alle mit unseren begrenzten Rohstoffen umgehen. So gibt es zum Beispiel im Pazifik eine Plastikansammlung, die flächenmäßig so groß wie Deutschland, Frankreich und Spanien ist. Außerdem werden täglich Flächen abgeholzt, die vergleichsweise so groß wie 25.000 Fußballfelder sind. Zudem stellte Herr Simonis den „earth overshoot day" „Erdüberlastungstag" vor. An diesem Tag sind bereits alle Rohstoffe verbraucht, die eigentlich für ein ganzes Jahr reichen sollten. Noch 1987 fiel dieser Tag auf den 19. Dezember. In diesem Jahr hat die Menschheit schon am 1. August ihr Ressourcen-Budget verbraucht, so dass die Natur sich nicht mehr ausreichend regenerieren kann. Mehr als drei Erden wären somit nötig, wenn die gesamte Weltbevölkerung auf dem hohen Konsumniveau von Deutschland leben würde. Mit diesen anschaulichen Beispielen konnte bei den Schülern ein Problembewusstsein für unseren verschwenderischen Rohstoffverbrauch geschaffen werden. Zusammen mit den Lehrkräften sollen nun in einzelnen Klassen konkrete Projekte im nächsten Halbjahr zur Umsetzung gebracht werden. Unter anderem soll das Mülltrennungssystem der Schule weiter optimiert werden. Jeder kann so in kleinen Schritten dazu beitragen unsere Ressourcen zu erhalten. Dabei gibt es drei Ansätze: reuse – Dinge mehrfach verwenden, reduce – den Verbrauch verringern und recycle – kostbare Materialien dem Verwertungskreislauf wieder zuzuführen. Möglich wurde diese Veranstaltung durch die Unterstützung durch den Landkreis Dingolfing-Landau, die VR Bank, den Zweckverband Abfallwirtschaft und den Förderverein der Gymnasiums als Sponsoren, wofür wir uns hiermit herzlich bedanken möchten.

 

Birgit Seidl


Zum Archiv...
powered by webEdition CMS